Geschichten um unsere Produkte

Fünf kaum bekannte ausgefallene Wohnaccessoires

Timo EisenhauerTimo Eisenhauer - 31 Jul, 2013

Ausgefallene Wohnaccessoires: Fünf Inspirationen wie Sie Dinge finden, die Ihnen jeden Tag besser gefallen werden

Wohnen ist uns Deutschen wichtiger denn je. Schon lange beobachten wir wie die Menschen sich mehr und mehr um ein schönes Eigenheim kümmern. Sozialforscher sprechen gar schon von „Cocooning“ . Ein hektischer, überbeschleunigter Alltag weckt in uns das tiefe Bedürfnis, uns eine komfortable Oase der Ruhe und des Auftanken zu schaffen. Mit ausgefallenen Wohnaccessoires schaffen wir uns einen individuellen Raum, der unseren Charakter unterstreicht und mit dem wir uns identifizieren können. Und wenn wir nach einem harten Tag wieder in unsere Sphäre einkehren, spüren wir, wie intensiv dieses Gefühl des Nachhausekommens uns glücklicher und unabhängiger von den Geschehnissen des Tages macht. Wir möchten Ihnen darum fünf ausgefallene Wohnaccessoires vorstellen, von denen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit noch nie gehört haben und die wirklich etwas Besonderes sind.

 

1. Ausgefallene Wohnaccessoires, über die man redet

Definitiv als erstes zu erwähnen unter den ausgefallenen Wohnaccessoires sind all die neumodischen ulkig-praktischen Gadgets. Erscheinungen mit witzig-kreativem Charakter, die uns in immer verrückteren Designs erreichen, sind toller Redestoff bei Partys oder beim Spieleabend. Egal ob Goldbarren als Türstopper, Seifenspender-Nasen (natürlich nur echt mit grüner Flüssigseife) oder ein Vogelhaus designt als Überwachungskamera: Inspirationen finden Sie im Internet in Dutzenden Blogs wie „Coolstuff“ oder „Testzone-Deluxe“ und den großen Internetforen zu genüge.

2. Exotische LED-Beleuchtung: Denn Lifestyle ist Light-Style!

Der Mensch ist Augentier- Kein Wunder also, das Licht-Accessoires zu den Blickfängern Nummer Eins gehören. Je nachdem, ob sie eine Deckenbeleuchtung, Außenleuchte oder Stehlampe haben wollen, bieten sich andere Designschmieden an. Tolle Blogs zu dem Thema sind „lichtundwohnen“ oder „smartlightliving“. Besonders beeindruckt hat uns jüngst ein Beleuchtungskonzept namens Smart and Green, die nahezu unzerstörbare und schwimmfähige LED-Designleuchten für jede Lebenslage in Petto haben. Die sparsamen, umweltfreundlich hergestellten Lampen werden mit einem Akku oder einem Kabelsockel betrieben. Über eine Fernbedienung können zahlreiche Beleuchtungsmodi eingestellt werden, Kerzenflackern und Farbwechsel inklusive. Vom LED-Hocker/Tisch über leuchtende Sektkühler hin zu vom Zen-Buddhismus inspirierten, filigranen Strukturen gibt es unter den vielen verschiedenen Modellen kaum einen Lampentyp, der nicht das Prädikat „sehr ausgefallen" verdient hätte.

3. Ausgefallene Wohnaccessoires mit Vintage/Exotik Charakter

Heutzutage merken wir immer mehr, dass wir zwischen den vielen großartigen technischen Neuerungen á la Smart and Green auch hin und wieder bodenständige, ja fast nostalgisch anmutende Wohnaccessoires bei uns daheim haben wollen. Ein besonders schöner, fast vergessener Werkstoff, der jahrhundertelang die Wohnungen unserer Vorgenerationen mit heimeligem Glanz erfüllte, ist die Emaille, auch bekannt als Schmelzglas. Emailleschilder, Emaillegeschirr und Möbel mit Emaille-Applikationen gehören zu den ganz besonders edlen und nahezu ewig schön aussehenden Wohnaccessoires. Wir mögen vor allen Dingen die Emailleschilder der Münder Emaille-Manufaktur, einer der letzten Betriebe seiner Art. Sehr authentisch: Auch vom Webdesign her bewahrt man sich bei Münder den Charme der Nostalgie (Münder’s Emaille zählt nichtsdestotrotz zu der hochwertigsten weltweit, wird von Hand gefertigt und ist bei Sammlern sehr beliebt). Auch afrikanisch anmutende Wohnaccessoires aus echtem Naturholz oder getrockneten Samenhülsen sind derzeit gefragt. Das passt besonders gut zu handgearbeiteten Ledermöbeln, zum Beispiel von den wenigen verbliebenen Leder-Manufakturen aus Offenbach. Kombiniert mit Emaille-Objekten entsteht so ein mondäner, zeitlos-geschmackvoller Flair.

4. Textilien mit Charme: Zum Reinknautschen und Auskuscheln

So richtig gemütlich wird es doch zu Hause erst durch den richtigen Einsatz von Textilien: Ob als Teppich, ob als Bezug, Tischdecke, Gardinen, Sofakissen oder Bad- und Küchentextilien- Wählen sie Ihren Typ zwischen bunt und knallig oder leger und elegant, glatt und fein oder zottelig und plüschig. Genial: Buchstabenkissen oder Zugluft-Tiere zum Selbstgestalten, etwa bei „BineMotte“. 5. Ausgefallene Wohnaccessoires selber machen: Eine neue Mega-Bewegung Basteln und selbst gestalten ist nicht nur im Bereich der Textilien ein unheimlicher Trend. Dekoblogs und Hobby-Möbelschreinerei haben in diesen Tagen Hochkonjunktur. Wir möchten Sie dazu einladen, mal selbst zu stöbern. Youtube-Tutorials sind ein sehr guter Weg, Inspirationen zu finden. Hin und wieder stöbert man dabei auch Wohnaccessoires-Ideen auf, mit denen man an dieser Stelle überhaupt nicht gerechnet hätte (z.B. dieses Video über Schmuckbrett-Design). Wir hoffen, wir konnten Sie mit dieser kleinen Auswahl an Ideen zum Thema ausgefallene Wohnaccessoires ein wenig inspirieren und begeistern. Die hier vorgestellten Ideen werden es Ihnen ermöglichen, sich ein noch schöneres, individuelleres und komfortableres Zuhause einzurichten.