Was ist ein Tabernakelschrank

Der Tabernakelschrank wurde in der Epoche des Barocks, Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelt. Der elegante Schrank mit einem großen Unterteil, welches an eine Kommode erinnert, zeichnet sich durch drei Geschosse aus. Besonders charakterisierend ist die rechteckige  Mitteltür im oberen Teil des Schrankes. Mehrere  kleine und große Schubladen  umgeben diese Tür. Unter der Kastentür befindet sich weiterhin ein Fach, das mit einem  Deckel versehen ist, der im herausgeklappten Zustand als Schreibfläche dient. 
Die vielen Schubladen und das kommodenartige Unterteil des Schreibschrankes bieten viele Staumöglichkeiten für die unterschiedlichsten Dinge. Früher wurden hauptsächlich die Kostbarkeiten des Hauses darin aufbewahrt.
Tabernakelschränke, die mit Intarsien versehen wurden, sind heute auch als Sekretäre bekannt. Die Schreibschränke mit dem nostalgischen Charakter können als kostbare Antiquität und als Nachbau erworben werden.

Wenn Ihnen der Inhalt hilfreich war, freuen wir uns, wenn Sie diesen auch mit Ihren Freunden teilen.

Nach oben