Einrichten im skandinavischen Stil

Der skandinavische Einrichtungsstil ist vor allem für jene geeignet, die viel Wert auf Gemütlichkeit und Behaglichkeit in ihrem Heim legen. Helles Holz, klare Formen und auch die freundlichen Farben machen diesen Stil so angenehm. Dieser nordische Einrichtungsstil ist schlicht, einfach, zeitlos und erfrischend. Er bringt das Lebensgefühl des hohen Nordens in die Wohnräumlichkeiten und verleiht ihnen einen romantischen Touch.

Hell, kontrastreich, natürlich - Holz spielt beim skandinavischen Einrichtungsstil zweifellos eine überaus wichtige Rolle. Möbel müssen praktisch und schnörkellos sein. Meistens werden dazu helle Farben, vor allem Weiß, kombiniert. Zusätzlich dazu sind auch andere helle Farben, wie zum Beispiel Flieder, Hellblau, Rosa oder auch Vanille überaus beliebt. Neben Möbeln aus natürlichen Rohstoffen werden auch Einrichtungsgegenstände aus Glas oder Porzellan sehr geschätzt, so unter anderem als Geschirr auf Regalen oder als Dekorationsgegenstände auf dem Tisch. Es werden auch viele unterschiedliche Leuchtkörper eingesetzt, um den Wohnraum hell zu halten.

skandinavischer Wohnstil

Wie man den skandinavischen Einrichtungsstil optimal umsetzt

Wenn man praktische und komfortable Inneneinrichtungen mag, die gleichzeitig viele Farben ins Zimmer bringen, ist der skandinavische Stil genau richtig. Auch wenn die eigene Wohnung vielleicht nicht über die optimalen räumlichen Voraussetzungen verfügt, kann man mit einigen wenigen Tipps den Einrichtungsstil dennoch umsetzen. Mit einigen wenigen Grundregeln gelingt es rasche, den Innenbereich skandinavisch einzurichten.

Wenn man sich für den skandinavischen Einrichtungsstil entschieden hat, muss man einige einfache Grundprinzipien berücksichtigen. Das Hauptziel des skandinavischen Stils ist es, die Zimmer möglichst geräumig und hell wirken zu lassen. Viel Wert wird auch auf gute Beleuchtung gelegt. Damit die Wohnung heller wirkt, sollte man die Wände weiß streichen. An der Wand ist immer Weiß die Grundfarbe, sie schafft das helle Ambiente und lässt den Raum größer und weiter wirken. Abgesehen davon sollte man zwischen zwei Farbvarianten wählen, und zwar Dunkelblau oder Hellrosa. Verwenden Sie Holzmöbel und gepolsterte Sofas und Sessel für Wohnzimmer und statten Sie die Küche mit glänzenden Oberflächen aus. Achten Sie stets auf genügend Licht, die helle Farbe der Wände sollte mit einem dunklen Bodenbelag kontrastieren. Einfarbige Teppiche sorgen für Ruhe im Raum und sind optimal geeignet, um bestimmte Bereiche optisch hervorzuheben. Ein langfloriger Teppich in Weiß vermittelt Behaglichkeit und verhindert, dass die Möbel auf dem dunkleren Bodenbelag optisch verschwinden.

Wichtige Details beim skandinavischen Einrichtungsstil

Hauptcharakteristik der skandinavischen Möbel ist ihr neutrales Farbschema, wählen Sie natürliche Farben wie Beige, Weiß oder elegante Pastelltöne für die größeren Möbelstücke. Kombinieren Sie Möbel in schlichten Farben zum Beispiel mit einem Teppich in Kontrastfarbe und Blumenmustern. Im Mittelpunkt des skandinavischen Einrichtungsstiles stehen der Komfort für die Bewohner und die praktische Inneneinrichtung. Überall gilt die Regel, nur so wenig Dekoration wie möglich zu verwenden. Beschränken Sie sich auf Blumen, Fotos und Bücher an den Wänden und einige im Stil passende Stehlampe. Skandinavisch wohnen schafft eine elegante und romantische Atmosphäre. Helle Hölzer passen ideal in das skandinavische Ambiente. Boden, Schränke und Tische sind aus Fichten-, Birken- oder Kiefernholz. Diese Hölzer lassen den Raum frisch und natürlich wirken. Da bei den skandinavischen Möbeln bereits Braun und helle Farben überwiegen, sollten Sie bei der weiteren Gestaltung der Räume auf ausdrucksstarke Farben setzen.

Wenn Ihnen der Inhalt hilfreich war, freuen wir uns, wenn Sie diesen auch mit Ihren Freunden teilen.

Nach oben