Die Küche nach Feng Shui

Die Küche ist einer der wichtigsten Bereiche der Wohnung. Für die Chinesen stellt die Küche den Ort des Reichtums dar. Nahrungsmittel dienen im Fernen Osten nicht nur der Sättigung, sondern finden häufig auch als Heilmittel Verwendung. Tatsächlich könnten wir nicht existieren ohne den Ort, an dem das Essen zubereitet wird. Wer gerne kocht und mit Freude ans Werk geht, hat unbewusst schon viel für eine Feng Shui gerechte Küche getan. Denn der Koch oder die Köchin sollte eine positive Einstellung zur Essenszubereitung haben und mit Freude ans Werk gehen. Die Speisen erhalten so eine viel bessere Qualität, als wenn man gestresst und hektisch das Essen auf den Tisch bringt. Die positive Energie der Speisen überträgt sich auf die um den Esstisch versammelten Familienmitglieder. Auch in der Nahrung und im Wasser fließt die Qi-Energie. Der Standort und die Einrichtung der Küche sind von herausragender Bedeutung, denn hier vereinen sich die Elemente Feuer und Wasser, welche in der Küche zueinander in Harmonie gebracht werden müssen.

Der Herd - richtig platziert

Kinderzimmer nach Feng Shui

Nach der Lehre des Feng Shui ist der Herd der wichtigste Einrichtungsgegenstand in jeder Küche. Auf ihm wird die Nahrung zubereitet, aus der Energie strömt und die uns mit Energie versorgt. Im Feng Shui könnte der Herd eigentlich nicht groß genug sein. In vielen Küchen lässt sich dies nur schwer realisieren, doch es gibt Alternativen. Steht der Herd an der Wand, kann ein darüber platzierter Spiegel seine Größe verdoppeln. Wird der Herd unmittelbar unter dem Fenster platziert, wirkt sich dies ungünstig auf die Energie der Nahrung aus. Sie könnte allzu schnell durch das Fenster entweichen. Damit Feuer und Wasser nicht in Widerstreit geraten, sollte der Herd weitmöglich von Spüle und Kühlschrank entfernt platziert werden. Nach Osten oder Südosten ausgerichtete Spülen und Herde harmonieren mit der Holz-Energie des Ostens und sind dort am vorteilhaftesten platziert Besonders günstig im Sinne von Feng Shui sind Kochinseln in der Mitte des Raumes. Hier kann der Koch optimal arbeiten, seine Position beliebig ändern und einen Blick auf seine Gäste werfen. Von Elektroherden nimmt Feng Shui Abstand. Die elektromagnetischen Felder könnten die Harmonie im Raum stören und sich negativ auf die Gesundheit der Bewohner auswirken.

Die richtige Kochposition

DBei der Planung der Kücheneinrichtung nach Feng Shui ist der Standort beim Kochen entscheidend. Nach der Feng Shui Lehre hat die Richtung, in die Sie während der Zubereitung der Mahlzeiten schauen, Einfluss auf die Qualität der zubereiteten Nahrung. Wer nach Norden schaut, wird beim Kochen nur wenig motiviert werden, da die ruhige Qi-Energie nur wenig zur geschäftigen Atmosphäre in der Küche beiträgt. Die westliche Kochrichtung schenkt Gelassenheit und Motivation. Der Blick nach Süden kann buchstäblich die Begeisterung fürs Kochen wecken. Allgemein vorteilhaft ist der Blick nach Osten. Die Himmelsrichtung macht kreativ und lässt uns praktisch denken und aktiv zu Werke gehen.

Wie sieht die ideale Küche aus?

Die Küche sollte nicht nur zweckmäßig, sondern auch gemütlich und einladend eingerichtet sein. Holzmöbel vermitteln nicht nur eine warme Atmosphäre, sondern Holz ist auch für die Speisenzubereitung die ideale Oberfläche. Durch glänzende Oberflächen und viel Edelstahl wird der Energiefluss angeregt. Achten Sie beim Kauf Ihrer neuen Küche darauf, dass diese ausreichend Stauraum bietet. Der Energiefluss gerät ins Stocken, wenn der Raum zu überladen wirkt. Auch die Arbeitsplatten sollten immer frei zugänglich und vor allem sauber sein. Teppichböden sind für eine Küche einfach unpraktisch. Fliesen wirken kalt und geben dem Raum eine sterile Atmosphäre. Ideal ist ein natürlicher Holzboden. Holz verbreitet eine warme Atmosphäre und ist zudem sehr pflegeleicht. Wählen Sie möglichst einen Raum für die Küche aus, in den viel Sonnenlicht gelangen kann. Dunkle Ecken und Winkel erscheinen mit Spots ausgeleuchtet freundlich und unterstreichen die positive Atmosphäre des Raumes. Durch das offene Fenster strömt gesunde Qi-Energie. Für den Energiestrom förderlich erweisen sich auch frische Wiesenblumen oder gefüllte Obstschalen

Die wohl wichtigste Aufgabe bei der Einrichtung der Küche ist die Harmonisierung von Feuer und Wasser - besonders in kleinen Küchen keine leichte Aufgabe. Optimal wäre es, wenn der Kühlschrank, die Spüle und der Herd im Raum so aufgestellt werden, dass sie ein Dreieck darstellen. In vielen Küchen ist die Spüle unmittelbar neben dem Herd positioniert. In diesem Fall können Grünpflanzen oder hölzerne Schneidebretter zwischen Spüle und Herd aufgestellt helfen, das Gleichgewicht zwischen Feuer und Wasser wieder herzustellen. In der Küche sind helle Farben angebracht. Sie wirken freundlich und unterstreichen die ruhige Atmosphäre im Raum. Der Kühlschrank kann ruhig in Türnähe aufgestellt werden. Uhren haben dagegen in der Nähe des Essplatzes nichts zu suchen, sie würden die Bewohner unbewusst zu schnellerem oder gar hektischen Essen animieren.

Was man vermeiden sollte

In einer unordentlichen und unsauberen Küche fühlt man sich nicht wohl. Ordnung sollte nicht nur im Sinne von Feng Shui eine Selbstverständlichkeit sein. Wer den Raum überlädt, sorgt für eine Stagnation des Qi. Daher sollte im Küchenbereich viel Stauraum zur Verfügung stehen. In der Küche treffen die Elemente Feuer und Wasser in Form von Herd und Spüle unweigerlich aufeinander. Herd und Spüle sollten nicht nebeneinander aufgestellt werden. Durch Grünpflanzen oder Holzbretter lässt sich dieser Umstand neutralisieren. Gute Lüftung und ausreichende Beleuchtung sind in der Küche unerlässlich. Uhren in der Küche treiben uns unbewusst an und sorgen zudem dafür, dass man sich am Herd und beim Essen unnötig antreiben lässt. Viele Menschen stehen am Herd mit dem Rücken zur Tür. Ein Spiegel oder das Spiegeln in glatten Flächen beeinflussen das Qi im Raum deutlich.

Wenn Ihnen der Inhalt hilfreich war, freuen wir uns, wenn Sie diesen auch mit Ihren Freunden teilen.

Nach oben