Der Esstisch ist das Herz Ihres Zuhauses

Heute ist der Esstisch der Dreh- und Angelpunkt jedes Zuhauses und nimmt immer einen zentralen Platz im Wohnbereich ein, da dieser auch nach den Mahlzeiten oft eine zentrale Rolle zu spielt. Hier werden Gäste empfangen und oft finden sich Kinder und Eltern zum Basteln oder Malen zusammen. Kleinere Büroarbeiten werden ebenso häufiger am Esstisch erledigt und auch das eine oder andere Gesellschaftsspiel wird aufgrund der Tischgröße gerne auf der großen Fläche gespielt. Diese Tische können sich dem Stil der vorhandenen Möbel unterordnen. Ein Stilmix bei der Einrichtung als auch beim Tisch selbst ist denkbar, aber eine einheitliche Gestaltung, in der nur Holzmöbel und Massivholz verwendet werden, ist heute im Trend.

Platzbedarf für eine Person am Esstisch ist 60 x 45 cm

So ermitteln Sie den Platzbedarf für Ihren neuen Esstisch

Bei der Wahl des neuen Esstisches ist wichtig, wer wann am Esstisch und im Esszimmer Platz haben soll und wie der Tisch sonst genutzt wird.

Je Gedeck / Person plant man etwa 60 Zentimeter Breite und 40 cm Tiefe ein.

Sicherlich kann man bei Bedarf auch zusammenrücken,
doch sollte der Platz eines jeden Gastes nicht auf unter 50 cm fallen.

In der Regel steht in der Beschreibung unserer Tische, für wie viele Personen ein Tisch geeignet ist. Sollten Sie aber einmal keine Angaben finden, können Sie das mit der Faustformel leicht selbst bestimmen. Wenn Sie beispielsweise einen Esstisch für vier Personen kaufen möchten, dann sollte sie nach einem Maß von mindestens 120 x 80 cm achten. Bei einer Tischlänge von 180 cm (und diese geteilt durch 60 cm) kommen Sie auf 6 Personen. Für den Fall, dass Sie in Zukunft gerüstet sein möchten, können Sie bei einigen Modellen Verlängerungen mitbestellen um bei Bedarf ihren Tisch um weitere Plätze zu erweitern.

Materialien für Esstische und Esszimmer-Möbel

Vorhandene Möbel bestimmen in der Regel den Stil des neuen Esstisches. Zum Esszimmer im Landhausstil passen Tische aus Massivholz, zum modernen Esszimmer passen eher Tische, die mit verspiegelten Oberflächen oder Hochglanz-Lack überzogen sind. Hölzerne Möbel wirken warm, Möbel aus Massivholz laden zum Verweilen im Esszimmer und am Esstisch ein. Massivholzoberflächen haben den Vorteil, dass diese pflegeleicht sind, denn Kratzer lassen sich einfach aus dem Holz schleifen. Massive Möbel eignen sich daher besonders gut für Familien, die gemeinsam Zeit an diesem Möbel verbringen und nachhaltig ist es auch. Tische mit einer Tisch-Platte aus Glas wirken kühler, vielleicht aber auch edler, wenn das Interior dazu passt. Trotzdem sollte man sich vor dem Kauf darüberim Klaren sein, dass solche Esszimmermöbel empfindlicher sind, als ein Esstisch als echtem Holz.

Die Einrichtung vom Essbereich

Bei der neuen Raumgestaltung in Esszimmer oder Küche sollte man sich Gedanken machen. Denn diese trägt wesentlich dazu bei das sich Familie und Gäste am Esstisch wohlfühlen. Hierbei haben wir ein paar Punkte für Sie zusammengetragen:

  • Ist der Esstisch zu nah an der Wand oder steht mit der schmalen Seite direkt an der Wand, wirkt dies auf Personen sehr drückend, da es bei den Menschen am Rand die Bewegungsfreiheit einschränkt. Auch der psychologische Effekt, dass man an der Wand bei Gefahr nicht ausweichen kann, geht auf Instinkte zurück, die bis heute noch aktiv sind.
  • Kleine Veränderung lassen den Essplatz ganz anders erscheinen. Ein Teppich unter dem Esstisch ist gemütlich, begrenzt den Essbereich und hebt diesen hervor. Auf dem Teppich sollten auch die Stühle ausreichend Platz finden.
  • Wählen Sie über dem Tisch eine dimmbare Leuchte, um ein Blenden zu verhindern. Der Abstand zur Tischkante sollte bei einer Hängeleuchte ca. 60 cm betragen. Auch eine größere Bogenleuchte lässt den Essbereich gut ausleuchten.
  • Eine wohnliche Atmosphäre erzeugt man auf dem Esstisch mit Dekoration und kleinen Accessoires. Im Alltag oder auch zu einem besonderen Anlass setzen Kerzen, Servietten oder auch dekorative Tischsets Akzente.

Esstisch im hellen Landhausstil

Ein schickes Esszimmer, das wir in unserem Lyron Landhausprogramm eingerichtet haben.

Achtung: Sie brauchen auch noch Platz für das Geschirr

Sollen Schüsseln und Töpfe auf dem Esstisch platziert werden, kommen noch einmal 20 Zentimeter in der Tisch-Mitte hinzu. Für unbeengtes Sitzen am Esstisch und damit andere Möbel im Wohn- oder Esszimmer nicht beschädigt werden, sollte man den Platzbedarf der Esstische so kalkulieren, dass zur Tisch-Größe die Tiefe der Sitz-Möbel sowie 30 Zentimeter Platz hinzukommen. Für bequemes Sitzen am Esstisch sorgt ein Abstand von etwa 30 Zentimeter zwischen Sitz und Tischoberkante.

Gemütliche Zeiten am Esstisch - Bequem sitzen am neuen Esstisch

Da man die meiste Zeit am Tisch 'sitzt', sollte man Esstische und die passenden Stühle nie im 'Stehen' kaufen. Gerne laden wir Sie zum Probesitzen ein, vergleichen Sie ggf. die Sitzhöhe mit Ihren Stühlen. An den Esstisch gehören auch nur stabile Esszimmerstühle, die Verwendung von Schwingern oder gar Bürostühlen können wir nicht empfehlen! Bei einem ausziehbaren Tisch sollte der Sitzkomfort auch im ausgezogenen Zustand getestet werden.

Den Esstisch bequem online bestellen

Bei der Auswahl Ihres neuen Esstisches steht Ihnen bei Möbel Ideal eine praktische Filterfunktion zur Verfügung. Hier können Sie sich die Tische nach Größe, Farbe oder Material anzeigen lassen und haben so einen noch besseren Überblick. Und dank Trusted Shops Zertifikat kaufen Sie bei uns sicher ein und können sich auf eine versandkostenfreie Lieferung freuen.

Massive Esstische sind in diesen Hölzern erhältlich

Oder Sie wählen den gewünschten Einrichtungsstil:

Blatt

Esszimmertische aus Massivholz sind nicht nur nachhaltig, sondern speichern CO²

Hätten Sie es gewusst? Um den Treibhauseffekt zu bremsen empfehlen wir eine nachhaltige Nutzung von Hölzern. Nur so ist es möglich den Anstieg von CO² in der Atmosphäre zu verlangsamen. Unsere Massivholzmöbel speichern wie alle Holzmöbel das CO², das die Bäume bereits eingelagert haben, befor diese verarbeitet wurden.
Wenn wir für eine Reduzierung der Treibhausgase kämpfen wollen, sollte man möglichst viele Produkte durch Holz, statt Mineralölprodukte (Plastik) ersatzen und so lange wie möglich nutzen. Dies gibt zugleich die Chance, die Waldgebiete nach der Holzverabeitung wieder aufzuforsten und wieder CO² einzulagern.